Pevně poháněné dopravníkové válečky série 3500

Angetriebene Stückgutförderung, wie z. B. beim Transport von Kartons, Behältern, Fässern oder Reifen.

Durch die Verwendung von Polyamid-Antriebsköpfen wird ein sehr leiser Lauf erreicht.

Die Rohrenden sind abgerundet, dadurch können Fördergüter sehr leicht von der Seite aufgeschoben werden. Axiallasten werden über Kugellager und Dichtung abgetragen.

Eine axiale Sicherung der Lagerbaugruppe (Rollenboden, Kugellager, Dichtung) auf der Nicht-Antriebsseite kann auf verschiedene Weise erreicht werden. Bei der Ausführung mit Stahlrohr wird die Lagerbaugruppe in das Rohr gepresst und zusätzlich gebördelt. Bei der Ausführung mit PVC-Rohr wird dieses mit einer Rille im Rohrinneren versehen, in die die Schnappkante des Rollenbodens einrastet. Bei den Ausführungen mit PolyVee- und Rundriemen wird auch die Antriebs-Lagerbaugruppe ins Rohr gepresst und gebördelt.

Durch einen fest eingebauten Rollenboden bei einem Rohrdurchmesser von 50 und 60 mm lassen sich einsteckbare Polyamid-Antriebsköpfe wie Kettenrad-, Zahnriemen- und Flachriemenköpfe untereinander und auch gegen Friktionsköpfe tauschen. Mit Flach-, PolyVee-, Rund- oder Zahnriemen sowie Ketten stehen zahlreiche Antriebsvarianten zur Verfügung.

Downloads
Fixed Drive Conveyor Roller Series 3500 (PDF. 1 MB) Download